Der Eubaer Start in den Herbst war ein voller Erfolg!

Das Erntedankfest 2018 - gleichzeitig ein Fest anlässlich des 20jährigen Bestehens unseres Heimatvereins - gestaltete sich zum ultimativen Höhepunkt des Vereinsjahres in Euba.

Gemeinsam mit der Kirchgemeinde und den anderen Eubaer Vereinen wie Feuerwehr , Rassegeflügel- und Kaninchenzüchter, Reit- und Fahrverein und Waldenverein wurde ein tolles Fest organisiert und gefeiert, das noch lange für Gesprächsstoff in Euba sogen wird. 

Viele Besucher haben bereits am Nachmittag auf unseren Festplatz gefunden. Bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Bier ließen es sich die Besucher gut gehen.

Auf großes Interesse stieß der Selbsterzeugermarkt vor der Kirche, auf dem etliche Eubaer, aber auch Händler aus Chemnitz, ihre Produkte vorstellten.
Leckeren Honig, frische Eier und Gemüse aus der Permakultur konnte man bei den Ständen des Immenhofs Euba probieren und kaufen.
Die Salbenmanufaktur Beti Lue aus Chemnitz begeisterte die Festbesucher mit zart duftenden Salben und Seifen der beliebten Naturkosmetik der Firma.
Ein weiteres Highligth war der Stand der Kräuterfrau. Hier konnten die Besucher wählen aus Tees und Kräutern, die in der Natur gesammelt wurden. Auch erfuhren sie viel Wissenswertes über die Pflanzen, welche Heilzwecken dienen und konnten sich darüber informieren, wann die nächste Kräuterwanderung stattfinden wird. 

Für die Leckermäuler gab es einen Stand mit tollem Eis aus natürlichen Zutaten. Und gleich nebenan einen Stand mit Krapfen, gebrannten Mandeln und Zuckerwatte. Nicht nur Kinder standen in der Schlange. ;-)

Die Geflügel- und Rassekaninchenschau begeisterte nicht nur die Kinder. Die wunderschönen Tiere animierten auch die erwachsenen Besucher zu einen erstaunten und anerkennenden "Ah" und "Oh".

Aber auch beim Bogenschießen, dem Pferdereiten und anderen Attraktionen, konnten sich vor allem die kleinen Besucher richtig austoben. 

Eine Attraktion der besonderen Art war ein Holzkünstler, der mit seiner Motorsäge die tollsten Kunstwerke in kürzester Zeit aus Baumstämmen sägte. 

Doch was wäre ein Fest ohne Bierzelt?! Um sich bei einem guten Bier und einer leckeren Bratwurst etwas auszuruhen oder dem zeitweise arg blasenden Herbstwind zu entgehen, hatten es sich bereits am Nachmittag viele der Gäste im Zelt gemütlich gemacht.
Am Abend spielte dann die Chemnitzer "Yellowtune-Band" zum Tanz auf. Im sehr gut gefüllten Festzelt schwangen auch bald viele der Gäste das Tanzbein zur Musik der 80er und 90er. Erst weit nach Mitternacht begannen sich die Bankreihen zu lichten und die Feiernden zogen fröhlich nach Hause.

Auf Grund des schlechten Wetters waren dann am Sonntag doch nicht ganz so viele Gäste gekommen. Aber dennoch ließen einige Eubaer und Besucher des Erntedankgottesdienstes das Erntedankfest bei einem kühlen Blonden ausklingen. 

Schön war`s!

 

Bildhafte Eindrücke vom Erntedankfest 2018